Banner

Der Externe Datenschutzbeauftragte aus Kempten

Der externe Datenschutzbeauftragte - eine optimale Lösung für Unternehmen

In jedem Unternehmen ist es wichtig, sich an die Datenschutzbestimmungen zu halten. Insbesondere dann, wenn mit einer hohen Quantität an persönlichen Kundendaten tagtäglich umgegangen wird. An dieser Stelle ist es gerade externer Datenschutz, nämlich ein Datenschutzbeauftragter, der nicht zu der Stammbelegschaft eines Unternehmens gehört, der hier beträchtliche Vorteile bietet. Entsprechend geschulte Datenschutzbeauftragte schließen sich nämlich wiederum in eigenen, örtlich wirkenden Dienstleistungsunternehmen zusammen (Beispiel: Externer Datenschutzbeauftragter in Kempten). Die Vorteile externer Fachleute lassen sich in verschiedene inhaltliche Felder kategorisieren.



Kontakt

Gewährleistet sind: Theoriewissen und Handlungskompetenz

Dies ist die örtliche Wirkungsorientierung der Dienstleister. Wird externer Datenschutz angefordert, treten Personen in Aktion, die einen Überblick über die speziellen regionalen Anforderungen eines Bereichs haben. Geht es um Kempten, so ist es externer Datenschutz aus Kempten, der bereits mit Problemstellungen von anderen Betrieben derselben Branche betraut wird und wurde und so erworbenes, umfangreiches Insiderwissen gezielt einzusetzen vermag. Dieses Phänomen nennt man auch "Synergie-Effekt". Wenn externe Datenschutzbeauftragte mit Kenntnissen über Vorgänge in ähnlichen Betrieben ausgestattet sind, können sie auf einer fachlich hoch qualifizierten Ebene operieren.

Es wird geboten: qualifizierte Arbeit unter wirtschaftlicher Kostenoptimierung

Doch die Aufzählung der Vorteile von externen Datenschutzbeauftragten ist hiermit nicht abgeschlossen. Vor allem nämlich die ökonomische Rationalität ist hier zu benennen: Interne Mitarbeiter benötigen keine Fortbildungskurse in Sachen Datenschutz – dies würde sie für die Dauer der Weiterbildung bei fortdauernder Gehaltszahlung von ihrem üblichen Arbeitsplatz entfernen. Durch einen Beratervertrag mit dem externen Beauftragten für Datenschutz werden die Kosten fixiert – und dies betrifft nicht nur die "eigentliche" Arbeit der Datenschutzoptimierung, sondern Datenschutzbeauftragte schließen in ihren Preis ebenso freie Sprechstunden für Mitarbeiter ein – so kann eine gesamte Belegschaft einheitlich mit denselben Informationen über bestimmte Verhaltensweisen und Vorgänge auf demselben Stand gehalten werden. Dies könnte ein interner Mitarbeiter nicht leisten – jedenfalls nicht, ohne dass hierdurch höhere Kosten entstehen würden als durch die Inanspruchnahme eines externen Datenschutzbeauftragten.

Copyright © 2015 Datenschutzbeauftragter Kempten   /   Impressum